Rezension: Viola Shipman “Für immer in deinem Herzen”

Viola Shipman hat mit “Für immer in deinem Herzen” ein ganz besonderes Schätzchen geschaffen. Dieses Buch hat einige Lebensweisheiten in sich. Die Familiengeschichte von drei Frauen aus drei Generationen ist sehr berührend und sensibel geschrieben. Lolly hat von ihrer Mutter ein sogenanntes Bettelarmband bekommen. Die verschiedenen Anhänger stehen für unterschiedliche Geschichten, die in ihrem Leben besondere Bedeutung hatten und immer noch haben. Auch ihrer Tochter Arden und ihrer Enkelin Lauren hat Lolly solche Armbänder geschenkt, um mit ihnen ihren großen Schatz zu teilen. Aber Arden trägt ihr Armband nie, sie distanziert sich von der lebenslustigen unkonventionellen Mutter, und schreibt im Hintergrund für eine sehr glamouröse Zeitung. Dabei ist Arden selbst eine  graue Maus in dieser bunten Glitzerwelt der Stars und Sternchen. Lauren liebt ihr Armband. Sie ist eine begabte Malerin, aber sie will ihr Studium in einem “sicheren” Fach machen, weil sie mitbekommen hat, dass ihre alleinerziehende Mutter sehr kämpft, um das Studium bezahlen zu können. So kann sie später ihrer Mutter helfen, die Schulden für die Studienzeit zurückzuzahlen.

 

Diesen Sommer besuchen Arden und Lauren Lolly nach längerer Zeit zum ersten Mal wieder. Sie wollen gar nicht so lange bleiben, aber sie entdecken, dass Lolly die Anfänge einer Demenzerkrankung hat. Arden und Lauren wollen für Lolly ihr Leben so einrichten, dass sie weiter in ihrer geliebten Hütte wohnen kann, und Lolly will mit ihnen ihre Erinnerungen und die “Magie” ihrer Anhänger teilen, solange sie sich selbst noch erinnern kann. Aus den Geschichten der Vergangenheit lernen Arden und Lauren, für die Wendepunkte in ihrem jetzigen Leben offen zu sein. Was als einfacher Besuch beginnt, krempelt das Leben von drei Frauen um.

 

Dieses Buch ist wirklich zauberhaft geschrieben und hat eine eigene Magie. Manches kommt ans Licht, was die Beziehungen zwischen diesen drei Frauen enger und intensiver macht. Es ist schon wahr, dass man manchmal aus der Vergangenheit lernen und Kraft schöpfen kann. Auch die Beschreibung dieser drei unterschiedlichen Charaktere ist sehr gelungen. Mir hat es viel gegeben, dass ich dieses Buch gelesen habe. Daher möchte ich es auch anderen Lesern und Leserinnen ans Herz legen.

Wir danken Sonja Hennig für diese Rezension!

Leave a Comment