Rezension: Gregs Tagebuch #10

Rezension zu dem Buch „Gregs Tagebuch 10“ von Jeff Kinney

 

Was ich gut an dem Buch finde:

  • Es ist spannend geschrieben und es ist abwechslungsreich, es wird nicht langweilig
  • In dem Buch sind viele Zeichnungen, passend zum Thema
  • Die Schrift ist relativ groß, es ist für die Augen nicht anstrengend zu lesen
  • Es wurden auch realistische Themen angesprochen, zum Beispiel dass die Jugend nur noch vor dem Fernseher sitzt und kaum nach draußen spielen geht

 

Was ich nicht so gut an dem Buch finde

  • Es sind für meinen Geschmack zu viele Zeichnungen im Buch
  • Manche Themen sind übertrieben und unrealistisch dargestellt, zum Beispiel sein Aufenthalt in der Schweiß-und Fleiß Farm

 

Ich finde, das Buch ist schon lesenswert, ich würde es empfehlen. Es ist abwechslungsreich und spannend. Es sind zwar für meinen Geschmack zu viele Zeichnungen im Buch aber das stört mich nicht so. Das Buch greift auch realistische Themen auf. Im Großen und Ganzen empfehle ich das Buch jedem, der lustige aber auch chaotische Tagebücher mag und der natürlich auch Spaß am Lesen hat.

 

Wir danken unserem Praktikanten Lukas für diese Rezension!daz4ed

Leave a Comment