LeseEule: Rainer Wekwerth “Camp21 – Grenzenlos Gefangen”

Hier geht es um zwei Jugendliche, die ein Jugendcamp der besonderen Art besuchen müssen.

Kayla ist nicht sonderlich begeistert, als sie von ihren Eltern in ein Erziehungscamp geschickt wird. Dort lernt sie Mike kennen, den sie von Anfang an nicht leiden kann. Doch durch einen blöden Zufall gerät Kayla in Schwierigkeiten und wird gemeinsam mit Mike ins Camp21 verlegt. Hier wird sich um die wirklich harten Fälle gekümmert. Die Jugendlichen sind durch Handfesseln verbunden, die Schmerzen hervorrufen können. 

Kayla und Mike merken bald, dass noch etwas anderes am Camp21 nicht stimmt. 

Mir hat das Buch von Rainer Wekwerth sehr gut gefallen. Besonders, dass der Autor direkt auf den Punkt kommt und nicht unzählige Seiten mit eher unnötiger Vorgeschichte füllt. 

Der Roman hat die richtige Mischung aus Action, aber auch einer Prise Romantik, so dass man sich gut in die Geschichte hineinversetzen kann.

Wir danken LeseEule für diese Rezension!

Jetzt bestellen

Leave a Comment