Leseeule: Mary E. Pearson “Der Kuss der Lüge”

Der erste Teil der ,,Chroniken der Verbliebenen” erzählt die Geschichte der morrighesischen Prinzessin Arabella Celestine Idris Jezelia, kurz ,,Lia”. 

Lia flieht am Tag ihrer Hochzeit aus dem Palast ihrer Eltern, um einer politisch arrangierten Ehe zu entgehen. Gemeinsam mit ihrer Zofe und besten Freundin Pauline, reist sie in die wunderschöne Stadt Terravin, in der sie auch schnell Arbeit in einer Schenke finden. Als Schankmädchen möchte sie sich nun ein neues Leben aufbauen. 

Bald tauchen jedoch zwei Fremde auf, die beide große Geheimnisse haben, von denen Lia nichts ahnt: der eine ist der Prinz, den sie praktisch vor dem Traualtar hat stehen lassen. Der andere wurde ausgesandt, um sie zu töten.

Lia fühlt sich schnell zu beiden hingezogen und ahnt nicht, in welcher Gefahr sie zu schweben droht.

Das Buch von Mary E. Pearson hat mir sehr gut gefallen. An manchen Stellen wollte ich einfach los weinen, weil ich so gerührt war, an anderen konnte ich die bunten Häuschen in den Straßen Terravins fast vor mir sehen. Ich war richtig in der Geschichte und konnte mit Lia mitfühlen. Einige  Stellen musste ich zwar öfters lesen, da ich den Zusammenhang verloren hatte, aber im Großen und Ganzen ein gelungener Auftakt zu einer bestimmt faszinierenden und aufregenden  Buchreihe.

Vielen Dank für diese Rezension an LESEEULE!

Jetzt bestellen

Bitte abonnieren Sie hier unseren Newsletter:

[wysija_form id=”1″]