IRVE LIEST: Carina Zacharias „EMBA – Magische Wahrheit“

„Magische Wahrheit“ schließt nahtlos an den Auftakt der EMBA-Dilogie „Bittersüße Lüge“ an. Die beiden Teilen wirken wie Positiv und Negativ ein und derselben Sache.

Im ersten Teil war es zunächst noch EMBAs größter Wunsch, sich zur Runar-Jägerin ausbilden zu lassen. Als sie aber das wahre Wesen dieser Energie-Tiere erkannt, und gleichzeitig einen ganz anderen Blickwinkel auf ihr bisheriges Luxus-Leben bekommen hat, wechselt sie die Seiten und kämpft fortan um den Schutz der Tiere.

Dafür bricht sie mit ihrem Vater und schließt sich den Abtrünnigen an, den Menschen, denen das Ursprüngliche heilig ist. Sie lassen sich nicht vom Glanz des Fortschritts blenden, sondern glauben an die Macht und Kraft der Natur sowie die Magie des Lebens. Diesem Volk gehören auch EMBAs Mutter und Bruder an. Sie selbst möchte ebenfalls eine von ihnen sein und stürzt sich mit Feuereifer in ihr neues Leben.

Zur kompletten Besprechung bei IRVE LIEST

Jetzt bestellen