hr-iNFO Büchercheck: Louise Welch “V5N6 Tödliches Fieber”

London ist der Schauplatz des Kriminalromans „V5N6 Tödliches Fieber“ von Louise Welsh. Eine Stadt, die aus den Fugen gerät durch Randalierer, Amokläufer aber vor allem durch ein Virus, das immer mehr Menschen tötet.
hr-iNFO Büchercheckerin Karin Trappe hat den Roman gelesen.

Worum geht es?

Es ist heiß und stickig. Stevie, die ehemalige Journalistin und jetzige Moderatorin im Verkaufsfernsehen, hat ein Problem. Ihr Freund Simon hat sie versetzt und reagiert nicht auf ihre Anrufe. Sie ist sauer und will ihre Sachen aus seiner Wohnung holen. Dann der Schock. Stevie findet in seinem Bett seine stinkende Leiche. Die Polizei hakt den Fall schnell ab. Sie hat genug damit zu tun, die durch das Virus aus dem Ruder geratene Stadt einigermaßen zu beherrschen. Doch Stevie ist sich sicher. Simon ist nicht an dem tödlichen Fieber gestorben und hat auch nicht Selbstmord begangen. Sie setzt nun alles daran, den vermuteten Mord an ihrem Freund aufzuklären.

Wie ist es geschrieben?

Louise Welsh hat einen intelligenten, literarisch anspruchsvollen Krimi geschrieben. Die britische Hauptstadt, in der die Menschen nach der Infektion innerhalb weniger Stunden zu Tausenden sterben, bietet eine bizarre Kulisse für Stevies Suche nach der Wahrheit über den Tod ihres Freundes und Chirurgen Simon. Und so ordnet ein Freund die verzweifelte Lage ein:
“Was ist ein Todesfall verglichen mit Tausenden? Eine Tragödie für Familie und Freunde, natürlich, aber es ist, wie ich dir gesagt habe. Wir sind im Krieg. Da gelten andere Regeln. Vielleicht können wir nicht verhindern, dass sich das Fieber weiter ausbreitet, aber wir können unser Bestes tun, um für Ordnung zu sorgen. Tu dir einen Gefallen und fahre nach Hause, solange es noch hell ist. Du weißt, wie London ist, ein verdammter Dampfdrucktopf. Polizei und Feuerwehr sind unterbesetzt, und es hat dreißig Grad im Schatten. So schnell kannst du gar nicht schauen, und die Muslimbruderschaft und die English Defence League stacheln sich wieder gegenseitig auf, ganz zu schweigen von all den anderen Durchgeknallten, die bei schönem Wetter gerne aus ihren Löchern kommen. Heute Nacht könnte so eine von den Nächten werden, in der sich der Druck entlädt.“

Wie gefällt es?

„V5N6. Tödliches Fieber“ ist ein rasanter Thriller, Wissenschaftskrimi und Apokalypse-Roman. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Die dramatische Situation der Mega-City London, in der alle gegen das Virus kämpfen, aber scheitern, ist gruselig und wird bis zum Ende realistisch durchgespielt.

Louise Welch: V5N6 Tödliches Fieber, Verlag Antje Kunstmann, München, Euro 19,95, ISBN 9783956140907

Zum hr-inFO Büchercheck

BESTELLEN

Leave a Comment