hr-iNFO Büchercheck: Todd Hasak-Lowy „Dass ich ich bin, ist genau so verrückt wie die Tatsache, dass du du bist“

Der Titel ist lang. Und klingt kompliziert. „Dass ich ich bin, ist genau so verrückt wie die Tatsache, dass du du bist“, heißt er. Ein Roman in Listen.
hr-iNFO Büchercheckerin Corinna Tertel hat den Roman gelesen.

Worum geht es?
Um einen amerikanischen Teenager, den 15 jährigen Darren Jacobs. Darrens Leben ist gerade alles andere als einfach. Seine Eltern haben sich getrennt, sein großer Bruder ist zum Studieren ausgezogen, und jetzt eröffnet ihm sein Dad eines Morgens, dass er schwul ist. Sein Dad schwul? Das wirft Darren aus dem Konzept. Falls er denn überhaupt ein Konzept hat. Denn unter allen Problemen in Darrens Leben brodeln ja noch gewisse Teenager-Fragen auf dem Weg dazu, sich selbst zu finden. Bei einem eher zurückhaltenden Schüler wie Darren erst recht. Eine Liste im ersten Kapitel beschreibt ihn so:
„13 Adjektive, mit denen Darrens Klassenkameraden ihn beschreiben würden (das könnte er sich jedenfalls gut vorstellen): 1. pummelig, 2. nett, 3. tollpatschig, 4. nicht doof, 5. vegetarisch drauf, 6. seltsam, 7. still, 8. langsam, 9. langweilig, 10. lockig, 11. irgendwie ganz niedlich, 12. unbedeutend, 13. was auch immer.“
Und dann ist da auch noch Zoey. Dieses rätselhafte Mädchen, das Darren fasziniert, und das aber plötzlich abtaucht.
„4 Dinge, mit denen der überquellende Berg von Tempotaschentüchern im Papierkorb neben seinem Bett eine gewisse Ähnlichkeit hat: 1. eine Wolke, in der Kumulus-Form 2. eine schneebedeckte Gebirgskette 3. ein menschliches Gehirn, mit dem etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist. 4. Blumenkohl, eventuell“

Wie ist es geschrieben?
Der Sog der Listen, die Spannung, die sie erzeugen und die unverblümte und altersgerechte Sprache dürfte selbst Lesemuffel packen, die ihre Zeit sonst lieber vor Computerbildschirmen verbringen. Zumal diese Listen die immerhin 650 Seiten sehr luftig gestalten – sowohl inhaltlich als auch optisch. Ein origineller, ansprechender und mitreißender Jugendroman, geschrieben von Todd Hasak-Lowy, einem amerikanischen Autor, der am Arts Institute in Chicago Kreatives Schreiben unterrichtet. Absolut lesenswert und beziehungsweise schenkenswert. Besonders für Teenager ab 14 oder 15 Jahren.

Todd Hasak-Lowy: Das ich ich bin, ist genau so verrückt wie die Tatsache, dass du du bist,
Beltz & Gelberg, 18,95 EUR, ISBN: 9783407821713

Jetzt bestellen