Fantasy-Tipp: James Islington “Das Erbe der Seher”

Unser Tipp:
“Das Erbe der Seher” hat das Zeug, eine wundervolle Fantasy-Saga zu begründen. Die Sprache ist, auch dank der hervorragenden Übersetzung, stark und bilderreich, die Charaktere sind vielschichtig, der Geschichte ist facettenreich und voll überraschender Wendungen.
#knaur #buchhandlung_calliebe #bookdog
Der Auftakt zur Licanius-Saga – das neue magische Epos in der Tradition der großen Fantasy-Bestseller von Robert Jordan und Raymond Feist!
In Feuer und Blut endete vor 20 Jahren die Herrschaft der Auguren, mächtige Magier mit seherischen Fähigkeiten. Jene, die ihnen dienten – die Begabten – wurden nur verschont, weil sie sich dem rigiden neuen Gesetz unterworfen haben, das ihre Macht beschränkt.
Der junge Begabte Davian und seine Freunde wachsen in einer Welt auf, die sie verachtet und strengstens überwacht. Doch als Davian herausfindet, dass er über die bei Todesstrafe verbotene Magie der Seher verfügt, setzt er eine Kette von Ereignissen in Gang, die alles für immer verändern werden.
Denn im Norden regt sich ein Feind, den man zu lange besiegt glaubte …
James Islingtons Fantasy-Saga nahm zunächst Australien im Sturm ein; nun schickt sich “Das Erbe der Seher” an, die Welt zu erobern!