Christinas Praktikum Tag 7: “Literaturepochen und Buchhaltung”

Heute war der zweite Tag meiner zweiten Praktikumswoche. Zu Beginn erledigten wir die täglichen Aufgaben, von denen ich bereits die letzten Tage berichtet hatte.

Nachdem diese getan waren, packten wir Pakete für Schulen und die Stadtbücherei. Ich durfte zudem die Sticker mit den Adressen der jeweiligen Empfänger ausdrucken und diese auf die passenden Pakete kleben.

Als wir die Pakete fertig gepackt hatten, planten wir noch einige Posts und ich suchte mir ein Gewinnspiel für Sonntag und das zugehörige Lösungswort aus. Als nächstes widmeten wir uns dem Thema des heutigen Tages, welches die unterschiedlichen Literaturepochen waren. Herr Calliebe gab mir ein Blatt auf dem die unterschiedlichen Epochen mit Jahren und Autoren abgebildet waren. Zudem erklärte er mir noch einmal kurz, was in welche Epoche passiert ist und über was dort geschrieben wurde.

Nach der Mittagspause begannen wir mit der Buchhaltung. Wir gingen jeden Schritt einmal durch vom Einscannen der Rechnungen bis zum letztendlichen Fertigstellen des Vorgangs. Das fand ich zum Teil ganz einfach, allerdings gab es auch Facetten, die nicht so einfach waren, da sie Vorwissen über bestimmte Zahlenkombinationen beanspruchten.

Als wir die Buchhaltung einmal komplett durchgegangen waren, bestellte ich noch einige Bücher, wie ich es bereits zwischen durch über den Tag verteilt getan hatte und beendete somit erfolgreich meinen längsten Praktikumstag.

Leave a Comment