Neuerscheinungen

Ferien in der Häschenschule

Auf Wiedersehen Schulbank – die Häschenschule hat Ferien! “Raus aus den Federn und rein in die Natur”, heißt es heute für den kleinen Hasenjungen Fritz und seine Eltern, die einen herrlichen und auch etwas abenteuerlichen ersten Ferientag in den Bergen verbringen …
Die bislang unveröffentlichte Fortsetzung des Klassikers “Ein Tag in der Häschenschule” mit der fröhlichen Hasenfamilie schlummerte jahrelang in der Schublade und feiert nun ihre Premiere!

Neu im Regal – Klöpfer & Meyer Verlag

Wir haben den Klöpfer & Meyer Verlag in unser Sortiment aufgenommen. Neu erschienen sind:

IMG_11801

»Walle Sayer braucht für seine hochkomplexen Romane zehn bis zwanzig Zeilen. Mit einem Band von ihm erwirbt man ganze Bibliotheken, die ein langes Leben halten.« Michael Krüger

Textprobe von Walle Sayers

Konzentrisch, mäandernd.
Eher abschweifend, denn ausschweifend.
Mehr Tummelplatz als Sammelstelle.
Ein Flickenteppich vor dem Panorama.
Ein Tropfen, der die Oberfläche bricht.
Der Ausschnitt, die Kontur, das Detail.
Kiste, Schublade, Streichholzschachtel.
Schnittpunkt, Umkreis, Augenblick.
Oder, also, ja doch, und.

Link zur Verlagsseite: http://www.kloepfer-meyer.de/default.asp?Menue=5&Buch=368

__________________________________________________________________

Gert Ueding

“ERNST BLOCH  – Wo noch niemand war”

Eine andere, eine leichte, sinnlich-verständliche Art Einführung ins Leben und Werk Ernst Blochs.

Ein faszinierendes, packendes – und sehr persönliches Porträt Ernst Blochs, des großen Leipziger und Tübinger Philosophen. Ein gutes Stück deutsch-deutscher Wissenschafts- und Zeitgeschichte der sechziger und siebziger Jahre. Erinnert und geschrieben von seinem Assistenten und Schüler: Eine Hommage an den eindringlichen Erzähler, Redner, Vor- und Weiterdenker – und an den leidenschaftlichen Knaster- und Pfeifenraucher.

Link zur Veralgsseite: http://www.kloepfer-meyer.de/default.asp?Menue=5&Buch=364