ASTROLIBRIUM: Jane Gardam “Eine treue Frau”

Jane Gardam hat mich tief bewegt. Während der „Untadelige Mann“ an manchen Stellen eher nüchtern wirkte, das Leben von Old Filth in den Vordergrund rückte und man immer hoffte, den untadeligen Seiten mehr Emotion entlocken zu können, ist nun Eine treue Frau das passende Gegenstück. Das Yin und Yang dieser Trilogie. Das schlagende Herz im gemeinsamen Leben von zwei Menschen, deren Herzen eher eine Mördergrube, als ein offenes Buch war.

Wer den ersten Band gelesen hat, muss einfach weiterlesen. Wer Betty einmal im Garten ihr Leben aushauchen sah, der sollte in diesem Buch genau an diesen Ort in England zurückkehren. Am Ende eines fast ewig anmutenden gemeinsamen Lebens steht nicht mehr die Frage, was denn eigentlich Treue ist. Es bleibt die Botschaft, was es bedeutet, trotz der größten Verlockung des Herzens den Partner nicht verlassen zu haben, dem man sich versprochen hat.

Zur kompletten Besprechung bei ASTROLIBRIUM

Zur Hauptseite von ASTROLIBRIUM

BESTELLEN

Leave a Comment