REGIONALIA

REGIONALIA Gerhard Zimmermann “Die schönsten Wälder Hessens”

Ebenso wild wie schön sind sie, unsere Wälder! Die scheinbar unberührte Natur – gleichsam Rückzugsort und Freizeitstätte – täuscht so manches Mal über einen langen Einfluss und eine traditionsreiche Bewirtschaftung durch den Menschen hinweg.
Gerhard Zimmermann – Filmmacher und passionierter Naturfotograf – erzählt wunderschöne, faszinierende und auch überraschende Geschichten über Hessens schönste Wälder. Von der erdgeschichtlichen Entstehung über die frühere und gegenwärtige wirtschaftliche Nutzung bis hin zu Flora und Fauna spannt sich der Bogen; gekonnt hält der Autor die Waage zwischen imposantem Bildband und aufschlussreicher wissenschaftlicher Lektüre.

REGIONALIA Helmut A. Rehfeld “Mord beim Richtfest”

Im Neubaugebiet >Hoher Sandhügel< wird fröhlich Richtfest gefeiert. Doch da wird die laue Augustnacht von Schüssen zerrissen, der Bauherr ermordet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei erbringen lange Zeit keine eindeutigen Hinweise auf den Täter oder ein Motiv, bis sich durch Zufall eine Wende ergibt.

Mit diesem Krimi veröffentlicht Helmut A. Rehfeld aus Stockstadt sein viertes Buch bei TRIGA – Der Verlag.
“Mord beim Richtfest” ist eine spannende Kriminalgeschichte mit viel Lokalkolorit.

Mainz: Rudolf Büllesbach, Hiltrud Hollich, Elke Tautenhahn “Bollwerk Mainz”

Vor und während des Ersten Weltkriegs entstand unter größter Geheimhaltung in Mainz und Rheinhessen eine der wichtigsten Festungen im Westen des Deutschen Reiches. Diese erstreckte sich von Ingelheim über Mainz bis nach Nierstein und führte entlang vieler rheinhessischer Ortschaften. Die Festung bestand aus vierzehn großen Forts sowie mehr als 350 modernen Festungswerken, Lagerplätzen, Wasserwerken, Fernmeldestationen sowie einem eigenen Eisenbahnnetz und einer Zahnradbahn. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Festung geschleift und gesprengt.
Was war die Festung Mainz? Welche Bedeutung hatte sie für den Krieg? Warum geriet sie in Vergessenheit?
In jahrelanger Detailarbeit haben die Autoren aus der Region in Archiven und vor Ort recherchiert und bisher unbekannte Dokumente, Karten und Fotos zusammengetragen. Regionalgeschichtlich Interessierte werden im Buch eine spannende und weitgehend unbekannte Seite von Rheinhessen kennenlernen. Das Buch schließt auch eine Lücke in der überregionalen Festungsliteratur.

Jetzt bestellen

Brigitte Pons: “Der Träume blauer Schlussakkord”

Was bleibt, wenn alle Hoffnung stirbt …?
Ausnahmezustand in Vielbrunn. Die Teilnehmer einer Musik-Castingshow mieten sich zur Vorbereitung im Parkhotel mitten im Dorf ein. Schlager reloaded zelebriert die Wiederauferstehung der 70er Jahre. Alarmiert durch den vagen Hinweis auf ein bevorstehendes Verbrechen, startet der Polizist Frank Liebknecht in seinem Urlaub einen nicht-autorisierten Undercover-Einsatz. Als schließlich trotzdem eine Leiche im Hotelpool treibt, und die Kollegen der Kriminalpolizei anrücken, gerät er in Erklärungsnot.

Brigitte Pons lebt in Mörfelden-Walldorf.

Jetzt bestellen

TATORT Groß-Gerau – Ralf Schwob: “Holbeinsteg”

Ein Mädchen verschwindet spurlos und niemanden scheint es zu interessieren. Die neue Mitarbeiterin einer dubiosen Arbeitsvermittlung stellt als einzige Nachforschungen an und kommt dabei einem Mann in die Quere, der seine illegalen Geschäfte am Frankfurter Holbeinsteg abwickelt. Je näher die junge Frau der Wahrheit kommt, desto mehr Unschuldige werden in die verwickelte Geschichte hineingezogen – so auch der von Panikattacken geplagte ehemalige Lehrer Ingo Bäumler und dessen alter Nachbar. Der allerdings hat selbst eine undurchsichtige Vergangenheit und immer eine geladene Pistole griffbereit.
Schließlich kreuzen sich die Wege aller Beteiligten in einem heruntergekommenen Haus am Landwehrweg, aber nicht alle werden dieses Haus lebend wieder verlassen.

%d bloggers like this: